Altehrwürdiges Getränk für den modernen Menschen

Kefir ist ein Getränk mit reicher Geschichte und hohem Nährwert. Darüber schrieb schon der berühmte Forscher und Händler Marco Polo.

Das Wort Kefir selbst bedeutet „angenehmer Geschmack“ und ist ein uraltes Getränk der Völker aus dem Gebiet des Kaukasus. Die Völker aus dem Kaukasus stellen seit jeher dieses erfrischende und gesunde Getränk aus Kefirknollen her, sowohl aus Kuh- als auch Ziegenmilch.

Es gab viele Mythen über dieses Getränk, wie zum Beispiel, dass im Kaukasusgebirge Menschen leben, die wegen dieses Wundergetränkes auch 150 Jahre alt werden.

Die Legende sagt, dass die Milch in Lederbeuteln aufbewahrt wurde, die über den Tag der Sonne ausgesetzt und abends ins Haus getragen und an die Tür gehängt wurden, damit sie von jedem, der ins Haus gekommen ist, gestoßen wurden und dadurch der Inhalt vermischt wurde. Wenn die Milch so zu Kefir fermentierte, wurden die Beutel entleert und immer wieder mit frischer Milch aufgefüllt.

Laut der Legende soll der Prophet Mohammed selbst dem kaukasischen Volk Kefirknollen geschenkt und ihnen gezeigt haben, wie damit Kefir hergestellt wird, um die Gesundheit und die Vitalität des Volkes zu erhalten.

Wir werden wahrscheinlich nie die Wahrheit erfahren, wir wissen aber, dass alle Versuche der Wissenschaftler, künstlich Kefir mit allen seinen Vorteilen zu erzeugen, bis jetzt gescheitert sind.

Der Nährwert von Kefir

Kefir enthält viel Vitamin B12, Vitamin D, Calzium, Magnesium, Vitamin K2, Biotin, Folat, viele Enzyme sowie Probiotika.
Leider sind nicht alle Arten von Kefir gleichwertig. Der einzige echte Kefir wird aus Kefirknollen hergestellt. Ein guter Kefir ist dicker als Milch, hat einen säuerlichen samtigen Geschmack, ist leicht gasiert und schaumig, denn er enthält CO2.
Auf dem EU-Markt ragt die Molkerei krepko heraus, die auf die Herstellung von dem traditionellen Kefir spezialisiert ist. Ihr Kefir Krepki suhec wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Kann man Kefir jeden Tag trinken?

Es gibt keinen Grund dafür, dies nicht zu tun, denn regelmäßiges Trinken von Kefir hat zahlreiche positive Wirkungen auf unseren Körper und unsere Gesundheit. Neben verschiedenen Vitaminen und Mineralen enthält Kefir nämlich auch mehr als 30 verschiedene probiotische Kulturen.

Deshalb ist Kefir die beste natürliche Quelle von Probiotika.

Kefir dürfen sowohl Diabetiker als auch Leute mit Laktoseintoleranz trinken, denn in dem Prozess der Fermentation wird der Zuckergehalt drastisch gesenkt.
Wegen seiner Zusammensetzung gehört Kefir zu den sicheren und gesundheitsfördernden Lebensmitteln.

„MIT DEM RICHTIGEN KEFIR KÖNNEN WIR UNS FEHLER IN DER ERNÄHRUNG SOWIE LASTER ERLAUBEN.
Ich selbst trinke Kefir jeden Tag vor dem Schlafen, weil dadurch mein Organismus über Nacht entgiftet wird,
die Fehler im Verdauungstrakt behoben werden und weil die Wirkung schon am Morgen zu bemerken ist, wenn ich mich beim Aufwachen leichter fühle.
In einem einzigen Becher Kefir versteckt sich ein echter Reichtum von Zutaten, mit denen ich die Lebenskraft und die Gesundheit erhalte.“

Sandra Turnšek, Geschäftsführerin der Molkerei Krepko

Zum Schluss …
Mit seiner Zusammensetzung ist Kefir für alle Altersgruppen empfehlenswert, sowohl für Kinder als auch für ältere Leute. Auch die, die Sport treiben, sowohl professionell als als rekreativ, können viel für sich selbst tun, wenn sie täglich Kefir verzehren.

Gleichzeitig können Kefir aber auch Diabetiker und Menschen mit Laktoseintoleranz verzehren. Ich glaube, dass ich nicht übertreibe, wenn ich sage, dass Kefir für alle empfehlenswert ist. Man könnte sagen, dass es ein uraltes Getränk für den modernen Menschen ist.

Lassen Sie sich schon heute zum Frühstück, Mittagessen oder Abendessen ein Glas Kefir munden und bieten Sie ihn auch Ihren Nächsten an.

Autor: Ivan Vlahinić, AFP Personaltrainer

REFERENZEN

  1. Bourrie, B. C., Willing, B. P., & Cotter, P. D. (2016). The microbiota and health promoting characteristics of the fermented beverage kefir. Frontiers in microbiology, 7.
  2. Ostadrahimi, A., Taghizadeh, A., Mobasseri, M., Farrin, N., Payahoo, L., Gheshlaghi, Z. B., & Vahedjabbari, M. (2015). Effect of probiotic fermented milk (kefir) on glycemic control and lipid profile in type 2 diabetic patients: a randomized double-blind placebo-controlled clinical trial. Iranian journal of public health, 44(2), 228.
  3. Ahmed, Z., Wang, Y., Ahmad, A., Khan, S. T., Nisa, M., Ahmad, H., & Afreen, A. (2013). Kefir and health: a contemporary perspective. Critical reviews in food science and nutrition, 53(5), 422-434.
[]